Was ist eigentlich Atemschutz bei der Feuerwehr?

Einsatzkräfte sind bei einem Brand verschiedenen Schadstoffen ausgesetzt. Die hierbei in den Rauchgasen, im Ruß, Aschen und den Verbrennungsrückständen enthaltene Palette von Schadstoffen ist groß, allerdings deutlich abhängig von der Brandphase, wobei die hier auftretenden sehr hohen Temperaturen den Einsatz unter Atemschutz notwendig machen und zusätzlich erschweren.

Um den optimalen Schutz der Einsatzkräfte vor Schadstoffen bei Bränden zu gewährleisten, sind während des Einsatzes Vorgaben zur Schutzausrüstung und zum Verhalten im Einsatz zu beachten.

In der vfdb-Richtlinie 10/03 „Schadstoffe bei Bränden“ werden erforderliche Maßnahmen zum Schutz der Einsatzkräfte während der Einsatzphasen festgelegt und Möglichkeiten der Einschätzung von Gefahrenschwerpunkten bei Bränden und innerhalb der Brandobjekte aufgezeigt.

Atemschutz ist ein äußerst umfangreiches Kapitel in der Feuerwehr, dem ein sehr hohes Maß an Bedeutung zukommt. Oft müssen die Einsatzkräfte nämlich bei Einsätzen in Räume vordringen und arbeiten, in denen Sauerstoffmangel herrscht oder Atemgifte vorhanden sind. Da der Mensch zum Überleben Sauerstoff benötigt, würde man ohne Atemschutz schwere oder möglicherweise tödliche Schädigungen davontragen. Um sich an Einsatzstellen zu schützen, setzt die Feuerwehr daher Atemschutzgeräte ein. Sie gehören zur speziellen Schutzausrüstung des Feuerwehrmannes.

 

Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers:

 

1. Persönliche Schutzausrüstung

 

  • Feuerwehr Einsatzhose und Einsatzjacke nach DIN EN 469, thermische Stufe (Xfr) 1
  • Feuerwehrhelm nach DIN EN 443
  • Feuerwehrhandschuhe nach DIN EN 659
  • Feuerwehrsicherheitsstiefel nach DIN EN 15 090, Typ 2 I oder Typ 2 II
  • Optional Feuerwehrhaltegurt nach DIN 14 927

 

 

2. Zusätzliche (Spezielle) Schutzausrüstung

 

  • Umluftunabhängiges Atemschutzgerät nach EN 137:2006/ RL 0802
  • Atemanschluss/ Vollmaske nach EN 136 Klasse 1, 2 oder 3
  • Flammschutzhaube nach DIN EN 13911
  • Feuerwehrsicherheitsleine
  • Feuerwehrbeil am Feuerwehrhaltegurt nach DIN 14 927
  • Feuerwehraxt
  • Brandfluchthaube zur Personsnrettung
  • Handscheinwerfer Ex-Geschützt
  • Handsprechfunkgerät Ex-Geschützt

Sie sind Besucher Nr.:

WetterOnline
Das Wetter für
Karlstein am Main
mehr auf wetteronline.de

KFV-News:

RSS-Feeds werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Karlstein am Main